Fr 6.11. bis So 8.11.09 (Holz-Wochenende)

Gabi, Hans, Hanna, Hans Jörg, Isa, Hans Martin, Konstantin

alle Berichte    |    home
Zwei schöne grosse Eschen haben wir gefällt. Das sollte ich besser nicht schreiben, sonst hat der Förster zum Schluss noch Beweise gegen uns. Aber seit neustem ist im geografischen Informationssystem des Kantons Tessin der Teil der Parzelle vor dem alten Rustico auch nicht mehr als Wald deklariert.

Freitag 6. November 2009
Gabi und Hans mit Chaya fahren gegen 6 Uhr los. In Bellinzona holen wir Hans Jörg und Hanna ab. Ab da ist es mit allem Gepäck etwas eng. Isa und Hans Martin mit Konstantin sind schon am Nachmittag ab Basel losgefahren und haben uns einen wunderbaren Znacht gekocht und die Hütte schon voll aufgeheizt. Wir spielen noch ein Dog.

Samstag 7. November 2009
Wir schlafen alle gut, und da die Läden geschlossen sind, auch lang, und stärken uns mit einem ausgiebigen Frühstück. Das Wetter - trotz schlechter Prognose - meint es gut mit uns. Es ist fast wolkenlos schön. So gegen zehn Uhr werfen wir die Motorsäge an. Das Fällen scheint nicht einfach. Beide Bäume ragen stark in die Lichtung, die Fallrichtung ist vorgegeben: entweder über das Dach, oder über die neue Pergola oder über die neue Grillmauer, welche noch nicht fertig ist. Wir zielen auf den Grill, der Baum beginnt zu fallen, ein Krachen, der Stamm spaltet sich auf der halben Länge, dreht sich etwas ab und kracht wunderbar hinter der Grillmauer nieder: perfekt. Sofort wird zersägt und gespalten. Um zwei Uhr ist der erste Baum abgeräumt und eine erste Beige im Schopf aufgestapelt.

 
nach oben
alle Berichte    |    home